Zurück zur Startseite!


Heimat / Innen
Artonagen / Positionen
Analogien
Protocollagen
Freiwillige Selbstkontrolle
Kontakt-Abzüge
ichwortverzeichnis
Architektur des Alltags
consumetric
Egobaukasten
Sehnsucht und Seelsorge
kulturzukunft.de
Voyagen
Frottagen
Montagen
Welt / Außen



Sehnsucht und Seelsorge


Was macht einen zeitgleich erlebten Augenblick zu einem gemeinsamen Moment?

Zwei Menschen betrachten gemeinsam einen Sonnenuntergang, und erleben diesen Augenblick zunächst doch jeder für sich allein. Erst die Kommunikation, und wenn es nur eine schlichte Geste ist, synchronisiert diesen Moment zu einem gemeinsamen emotionalen Erlebnis.

"Sehnsucht und Seelsorge" will primär genau diesen Standpunkt herausarbeiten. Zwei Menschen können gleichzeitig nach einem der beiden Bakelit-Hörer greifen und eine teilnahmslose, computergenerierte Stimme vernehmen, die kurze, nachdenkliche Texte über Kunst, Kultur und das Leben vorträgt.

In den beiden Apparaten sind aber vollkommen unterschiedliche Textpassagen zu hören, die inhaltlich scheinbar nichts miteinander zu tun haben. So werden eben nicht die gehörten Kurztexte zum gemeinsamen Erlebnis, sondern es ergeben sich Kommunikationsprobleme, sobald man versucht, über das Gehörte zu sprechen.

Man muss sich wieder gegenseitig zuhören und findet so gemeinsam zum inhaltlichen Kern.



"Sehnsucht und Seelsorge"
2005 [Objekt 05-11] 
Bakelit-Telefone, Schränkchen,

Autoradio, CD 

Ausstellungen
2013 Wohngemeinschaft
2010 abwesend
2006 allemüssendraußenbleiben
2006 very simple