Zurück zur Startseite!


Heimat / Innen
Artonagen / Positionen
Analogien
Protocollagen
Voyagen
Frottagen
Montagen
monologe
Alles in mir hat Sehnsucht nach dir
So nah bei Dir will Stille nicht stören
Zwischen Zeit und Zauber
analoge dialoge
Welt / Außen



So nah bei Dir will Stille nicht stören


Wie fängt man die Nuancen genau des einen Moments ein, in dem zwei Menschen ganz kurz davor sind, den Raum zwischen sich aufzuheben?

Während die Zeit stillzustehen scheint, schickt sich der aufkeimende Augenblick an, in einer endlos langgestreckten Sekunde ewig dahinzugleiten.

3000 Computertasten sind für "So nah bei Dir will Stille nicht stören" in harmonischem Zufall über die gesamte Fläche verstreut, sodass ein ständiges An- und Abschwellen der Grauschattierungen wahrgenommen wird.

Das verwendete Material, das stark auf die moderne Kommunikation anspielt, soll zum Ausdruck bringen, dass Fortschritt der Sehnsucht nach dem Zwischenmenschlichen nichts anhaben kann.

Montage [05-07]

Ausstellung:
2014: STRG/ALT/ENTF
2012: raumzeit / katalog
2008: egobausteine
2006: allemüssendraußenbleiben
2005: very simple